Ihr habt noch Fragen zu dem neuen Mehrwegsystem in der Mensa bzw. Cafeteria? Wir sind für Euch da und geben Antworten! Falls Ihr unten nicht fündig werdet, schreibt bitte eine E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir bemühen uns, so schnell wie möglich eine Rückantwort zu schicken!

Ihr habt noch Fragen zu dem neuen Mehrwegsystem in der Mensa bzw. Cafeteria? Wir sind für Euch da und geben Antworten! Falls Ihr unten nicht fündig werdet, schreibt bitte eine E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir bemühen uns, so schnell wie möglich eine Rückantwort zu schicken!

Wann führt das STWNO das Mehrweg-to-go-System ein?

Wir führen das Mehrweg-to-go-System von Relevo am 1. Dezember 2020 an all unseren Dienststellen in Regensburg, Passau, Landshut und Deggendorf ein. Sollten bei Besserung der Infektionslage unsere Mensen und Cafeterien mit Speisenangebot in Straubing und Pfarrkirchen wieder öffnen, führen wir auch dort so schnell wie möglich das neue Mehrwegsystem ein.

Warum führt das STWNO ein neues Mehrweg-to-go-System ein?

1.000 bis 1.500 täglich ausgegebene Einwegverpackungen sprechen für sich! Auch wenn die Einwegverpackungen nach Nachhaltigkeitsaspekten ausgewählt wurden und kompostierbar sind, lassen sich die einzelnen Bestandteile nur schwer bis gar nicht sortenrein trennen und entsorgen. Wir sind uns sicher: Nur wenn wir vollständig auf die Ausgabe von Einwegverpackungen verzichten, können wir das Problem Einwegmüll am Campus lösen! Bitte stellt Euch auf die Einführung des neuen Mehrweg-to-go-Systems ein uns registriert Euch rechtzeitig in der Relevo-App bei Google Play oder im App Store bzw. greift zu Eurem eigenen Mehrweggeschirr. Selten war es so einfach, die Umwelt zu retten!

Wo führt das STWNO das Mehrweg-to-go-System ein?

Das neue Mehrweg-to-go-System wird in all unseren geöffneten Mensen und Cafeterien mit eigenem Speisenangebot eingeführt. Die aktuell geöffneten Einrichtungen samt Öffnungszeiten findet Ihr auf unserer Website in den Menüpunkten Mensen bzw. Cafeterien.

Wie funktioniert das Mehrweg-to-go-System?

Das Mehrweg-to-go-System lässt sich in fünf einfachen Schritten erklären:

1. Der erste und wichtigste Schritt überhaupt: Ladet Euch bei Google Play oder im App Store die Relevo-App auf Euer Smartphone und registriert Euch einmalig als Nutzer. Die Registrierung ist notwendig, weil das System nur auf diese Weise erkennt, dass Ihr an dem System teilnehmt und welche Mehrwegbehälter Ihr ausgeliehen habt. Es werden nur die personenbezogenen Daten erhoben, die für die Nutzung des Mehrwegsystems zwingend erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz findet Ihr hier.

2. Bestellen: Ladet die App und bestellt Euer Essen im kostenlosen Relevo-Mehrweggeschirr. Auf Euch kommen keine weiteren Kosten hinzu; ebenso wenig müsst Ihr Pfand für das Mehrweggeschirr zahlen! Nur die auch im Speiseplan angezeigten Preise für die Speisen, müsst Ihr auch tatsächlich zahlen. Wir fordern keinen Aufschlag für die Nutzung des Mehrweggeschirrs!

3. Ausleihen: Auf dem Geschirr sind QR-Codes gedruckt. Scannt den QR-Code auf dem Geschirr und zeigt Eure Scanbestätigung unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

4. Genießen: Genießt Euer Essen pfandfrei und mit gutem Gewissen wo immer Ihr wollt. Das Geschirr ist stabil und kommt mit Deckel und hält Eure Speisen auch bei kühlen Außentemperaturen sicher und warm.

5. Zurückgeben: Gebt das Geschirr in der Mensa oder unseren Cafeterien mit Speisenangebot innerhalb von 14 Tagen an den eingerichteten Rückgabe-Stationen zurück und bestätigt Eure Rückgabe mittels Scannens der auf den Plakaten bereitgestellten QR-Codes.

Unser Erklärvideo fasst Euch den Bestellvorgang noch einmal Schritt für Schritt zusammen:

Wie viel kostet mich das Mehrweg-to-go-System?

Die Nutzung des Mehrweg-to-go-Systems ist für Euch komplett kostenfrei. Ihr müsst Euch lediglich die Relevo-App auf Euer Smartphone bei Google Play oder im App Store herunterladen und Euch darin registrieren, da Ihr bei der Speisenausgabe das Mehrweggeschirr in der App scannen müsst.

Gibt es Pfand auf das Mehrweg-to-go-System?

Es wird kein Pfand auf das Mehrweggeschirr erhoben. Gegen Pfand sprechen u.a. folgende Gründe:

  • Pfand ist zu hoch bei der Ausgabe: „10 € Pfand für 3 € Nudeln? Da benötige ich ja einen Kredit, um meinen Kommilitonen Essen mitzubringen!“
  • Pfand ist zu gering bei der Rückgabe: „3€ Pfand für eine ganze Bowl? Dafür gehe ich nicht extra zurück, macht sich eh gut in meiner WG!“
  • Pfand erreicht keine Klimafreundlichkeit: Geringe Rückgabequoten und lange Ausleihdauern führen zu geringen Wiederverwendungen, um die im Vergleich zu Einweg höheren Produktionsemissionen auszugleichen.

Kann ich an dem Mehrweg-to-go-System teilnehmen, wenn ich kein Smartphone mit Internetzugang habe?

Ja und nein. Für die Nutzung des Mehrweg-Systems ist der Download und die Registrierung in der Relevo-App bei Google Play oder im App Store erforderlich.

Ihr könnt aber natürlich Euer eigenes Mehrweggeschirr verwenden (mehr dazu in der nächsten Frage)!

Kann ich auch mein eigenes Mehrweggeschirr mit in die Mensa nehmen, wenn ich nicht an dem Mehrwegsystem teilnehmen möchte?

Selbstverständlich! Solltet Ihr nicht an dem Mehrwegsystem teilnehmen wollen, habt Ihr die Möglichkeit, Eure Speisen in Eurem eigenen Mehrweggeschirr abzuholen. Stellt dafür Euer mitgebrachtes Mehrweggeschirr auf die bereitgestellten Tabletts und reicht diese an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese geben Euch dann Eure Bestellungen direkt in Euer eigenes Mehrweggeschirr aus.

Ich besitze kein eigenes Mehrweggeschirr. Kann ich die Bowls und Becher von Relevo auch in der Mensa oder Cafeteria kaufen?

Ja. Ein Verkauf von Relevo-Bowls mit Deckel für 10 Euro und -Becher für 5 Euro ist in unseren Mensen und Cafeterien mit Speisenangebot geplant. Die Bowls und Deckel zum Verkauf unterscheiden sich farblich von den Behältern, die nicht an dem Mehrweg-Kreislauf teilnehmen, und haben keinen QR-Code. Dadurch ist auch für uns ersichtlich, dass Ihr ein eigenes Mehrweggeschirr verwendet, das nicht Bestandteil des Mehrweg-to-go-Systems ist.

Wie nachhaltig ist das eingesetzte Mehrweggeschirr?

Das eingesetzte Mehrweggeschirr stammt von dem Hersteller ORNAMIN, dessen Vor- und Beilagenschalen wir schon seit langer Zeit in der Mensa nutzen. Bei der Fertigung werden ausschließlich zertifizierte und für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignete Rohmaterialien verwendet. Die Fertigung erfolgt ausschließlich in Minden (Westfalen), d.h. die Produkte sind 100% made in Germany und werden bei regelmäßigen, mehrmals im Jahr stattfindenden unangemeldeten Kontrollen durch das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Minden-Lübbecke auf Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Schutze des Verbrauchers überprüft. Bei der Herstellung wird auf nicht lebensmitteltaugliche Weichmacher, schwermetallbasierte Farbpigmente und Bisphenol A verzichtet.

Die Mehrwegartikel bestehen aus lebensmittelechten Materialien SAN (Becher und Schalen), TPE (Deckel für Becher und Schalen) sowie PP (der dazugehörige Verschluss für die Becher). Sie werden bewusst nicht aus Melamin hergestellt, da die Schalen und Becher im alltäglichen Gebrauch zum Aufwärmen von Essen oder auch Getränken in die Mikrowelle gestellt werden. Daher wird in diesem Fall ein hochwertiger thermoplastischer Kunststoff verwendet, der spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet ist.

Was passiert mit meinen personenbezogenen Daten?

Für die Teilnahme an dem Mehrwegsystem ist der Download und die Registrierung der Relevo-App notwendig: bei Google Play oder im App Store. In der App müsst Ihr einige wenige personenbezogene Angaben machen, die für die Nutzung des Mehrwegsystems zwingend erforderlich sind: Euren Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und Postanschrift.

Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz selbst erhebt keine personenbezogenen Daten. Ebenso wenig haben wir Zugriff auf die durch den Reservierungsvorgang in der App verarbeitete Daten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten liegt damit im Verantwortungsbereich der Firma Relevo. Weitere Informationen über den Schutz Eurer personenbezogenen Daten bei Relevo erhaltet Ihr in der Datenschutzerklärung der Firma Relevo: https://www.gorelevo.de/datenschutz/

Was passiert, wenn ich mein Relevo-Mehrweggeschirr nicht innerhalb von 14 Tagen zurückgebe?

Ihr könnt das Relevo-Mehrweggeschirr kostenlos innerhalb von 14 Tagen nutzen. Ihr werdet in diesen zwei Wochen mehrfach in der App und per E-Mail auf die Rückgabefrist erinnert. Wichtig: Danach stellt Euch Relevo eine nicht rechtzeitig zurückgegebene Bowl für 10 € in Rechnung. Denn bei nicht erfolgter Rückgabe gelten die Bowls als gekauft. Damit soll ein ständiger Kreislauf ermöglicht sein: Die Bowls und Becher sollen sich schließlich nicht im Büro oder zu Hause stapeln, denn dann fehlen sie wieder in der Ausgabe in der Mensa oder Cafeteria.

Was ist, wenn ich weder mein Smartphone noch mein eigenes Mehrweggeschirr bei mir habe. Kann ich dann überhaupt noch in die Mensa gehen?

Ja. Wir behalten uns vor, in Ausnahmefällen (eigene Bowl und Smartphone vergessen; kein Internetzugang…) eine geringe Anzahl von Einwegverpackungen gegen eine Umweltgebühr von 1 Euro pro Verpackungseinheit auszugeben. Dies soll aber keine Normalität bleiben und greift nur, wenn es wirklich keine andere umweltfreundlichere Alternative gibt. Ohne zusätzliche Gebühr auf die Einwegverpackungen wird es keine Änderung im Verhalten geben. Diese Option soll daher bewusst nicht attraktiv erscheinen.

Muss ich das Relevo-Mehrweggeschirr vor der Rückgabe spülen?

Nein. Das benutzte Mehrweggeschirr gibt Ihr einfach durch Scannen der QR-Codes an den Rückgabe-Stationen in der Mensa oder Cafeteria zurück. Wir sammeln die Behälter anschließend ein, spülen sie und führen sie hygienisch und sauber in den Mehrweg-Kreislauf zurück.

Was passiert, wenn ich durch normalen Gebrauch Kratsspuren auf dem Relevo-Mehrweggeschirr hinterlasse? Kann ich das Geschirr trotzdem wieder zurückgeben oder muss ich es kaufen?

Das Relevo-Mehrweggeschirr ist robust. Kratzspuren sollten bei normalem Gebrauch wenig bis gar nicht auftreten. Ihr könnt die Bowls und Becher also wieder in den Mehrweg-Kreislauf zurückführen und braucht das Geschirr nicht zu kaufen. Sollten nach mehrmaliger Verwendung dennoch deutlich sichtbare Gebrauchsspuren auftreten, wird das Geschirr nach Rückgabe von uns ausgetauscht. Das gebrauchte Geschirr kann anschließend geschreddert und zu neuen Bowls und Bechern verarbeitet werden. Das Material vollständig recyclebar.