Müll ist allgegenwärtig, obwohl er aus unserem Sichtfeld verschwindet, sobald er in der Tonne landet. Dabei beginnt die Herausforderung erst bei der Entsorgung. Dass unser hohes Müllaufkommen ein riesiges Problem ist, veranschaulichen Studierende der TH Deggendorf auf eindrucksvolle Weise.  

Sie gestalteten die Plakatausstellung „Konsum und nun?“. Das Thema: Müll und Müllentsorgung. Fotomontagen zeigen Müllberge vor regionalen Sehenswürdigkeiten, um das Müllaufkommen der Erste-Welt-Länder zu veranschaulichen und um den Betrachter*innen einen Eindruck zu vermitteln, wie der Müll westlicher Länder in anderen Teilen der Erde unkontrolliert entsorgt wird.

Regensburg: Anlässlich der Regensburger Nachhaltigkeitswoche von 27. Juni bis 3. Juli 2022 kommt ein Teil der Ausstellung „Konsum und nun?“ auch in die Mensa der Universität Regensburg. Im Gästesaal können sich Interessierte visuell mit der Problematik von Müll und Müllentsorgung auseinandersetzen und sich ein Bild von der allgegenwärtigen Herausforderung machen.

Passau: In Passau findet die Ausstellung im Rahmen von "Sustainability, yes we can!" vom 28. Juni bis 1. Juli 2022 statt. Die Plakate mit Fotomontagen führen in der Kulturcafete im Nikolakloster den Besucher*innen die Absurdität unserer Müllentsorgung vor Augen.

Landshut: Hier findet ihr die Posterausstellung "Was passiert mit unserem Alltagsmüll?" von 27. Juli bis 1. Juli 2022 im Lichthof (C-Gebäude). 

 

NaWo 22 Logo groß grün