Aufgrund steigender Inzidenzen in Bayern gelten in Städten und Landkreisen mit Inzidenz über 1.000 verschärfte Corona-Maßnahmen („regionale Hotspotregelung“). Das öffentliche Leben wird weitgehend heruntergefahren. Betroffen davon sind auch die Mensen und Cafeterien des Studentenwerks.

Da die Inzidenz im Landkreis Rottal-Inn sowie im Landkreis Deggendorf den Schwellenwert von 1.000 überschritten hat, gelten ab Montag, den 29. November 2021 folgende Änderungen im Betrieb der Mensen und Cafeterien:

European Campus Rottal-Inn in Pfarrkirchen:

Technische Hochschule Deggendorf:

  • Mensa TH Deggendorf: Update: Da im Landkreis Deggendorf, am 26. November 2021 eine Inzidenz über 1.000 herrscht, bietet diese Einrichtung ab Montag, den 29. November 2021 bis zur Besserung der Infektionslage einen Verzehr ausschließlich zur Mitnahme an. Ein Verzehr - auch die Mitnahme von Speisen - ist nur mit einem 2 G-Nachweis möglich.
  • Cafeteria im Mensagebäude: Update: Da im Landkreis Deggendorf, am 26. November 2021 eine Inzidenz über 1.000 herrscht, bietet diese Einrichtung ab Montag, den 29. November 2021 bis zur Besserung der Infektionslage einen Verzehr ausschließlich zur Mitnahme an. Ein Verzehr - auch die Mitnahme von Speisen - ist nur mit einem 2 G-Nachweis möglich.
  • Die Cafeteria im K-Gebäude muss seit 24. November 2021 bis zur Besserung der Infektionslage schließen.

Sollte in den weiteren Kreisen und Städten mit gastronomischen Einrichtungen des Studentenwerks (Regensburg, Passau, Landshut, Straubing) die Inzidenz über 1.000 steigen, wird auch dort der gastronomische Betrieb eingeschränkt. Bitte informiert Euch auf unserer Website sowie auf Social Media über alle entsprechenden Neuerungen.

Bis dahin gelten in den Mensen und Cafeterien weiterhin die aktuellen Verhaltensweisen (insbesondere FFP2-Maskenpflicht und Eintritt nur mit 2G-Nachweis).