Wir denken unser Fotoprojekt Lockdown im Fokus weiter. Nachdem wir so tolle Einsendungen aus allen Standorten bekommen haben und wieder einmal überzeugt wurden, wie viel kreatives Potential in euch steckt, wollen wir weiter gemeinsam kreativ sein.

Die Idee von „united we create“ ist: Wir bringen unsere kreativen Talente zusammen und inspirieren uns gegenseitig zu neuen Ideen und künstlerischen Projekten.
Denn trotz Einschränkungen und Kontaktbeschränkung können wir uns digital vernetzen und uns künstlerisch betätigen.

Was haben wir vor?

Wir gründen eine kreative Community aus Studierenden all unserer betreuten Hochschulstandorte in Regensburg, Passau, Landshut, Pfarrkirchen, Straubing und Deggendorf und schaffen gemeinsam kreative Werke.

Der Dreh- und Angelpunkt des Projekts ist ein großes, ständig wachsendes kreatives Cluster. Sagt Euch das was? Es ist eine große Online-Mind-Map, in die Ihr Eure Gedanken, Bilder, Gedichte, Songs, Kurzfilme, Videos hochladen und vernetzen könnt. Sie soll sich ständig verändern, größer werden, mehr künstlerische Ideen und Projekte hervorbringen. Je mehr mitmachen, desto besser: Ihr könnt Euch von anderen inspirieren lassen und inspiriert andere.

Die kreative Denkfabrik begann bereits mit dem Fotoprojekt „Lockdown im Fokus“.

Hashtags aus der ersten Phase der Coronazeit lieferten Inspirationen zu Fotografien.

Einen Teil der eingereichten Bilder haben wir nun als kreativen Anstoß in die Mind-Map eingefügt. Diese bilden den Startpunkt unseres kreativen Think-Tanks.

Wie geht es jetzt weiter?

Ein Bild inspiriert Euch zu einem Essay, Gedicht oder Slam. Das inspiriert eine andere zu einem Songtext und das wiederum einen anderen zu einer Illustration und das einen Dritten zu einer Idee für die nächsten Fotografien. Lust daraus ein Video zu machen? Leiht Euch bei uns im Medienstudio das passende Equipment aus.

Das nur als Beispiel, festlegen wollen wir uns nicht: Wie unser kreatives Cluster am Ende aussieht hängt von Euch, Euren Ideen, Einfällen und Projekten ab. Ob kleine Inputs oder große Projekte…

Der Projekt-Ablauf und Ausgang: ungewiss.

Das Ende der Coronakrise ist so ungewiss, wie das konkrete Ende dieses Projekts. Vielleicht entscheiden wir es gemeinsam, wann unser Cluster fertig ist. Sicher ist aber, dass wir das Projekt auf unserem Instagram-Kanal und unserer Website dokumentieren und Highlights und Ideen im Prozess zeigen. Am Ende des Projekts möchten wir die Ergebnisse im Rahmen einer Veranstaltung präsentieren. So können wir gemeinsam Rückblick auf die Emotionen, Erfahrungen und Entdeckungen während der Coronakrise werfen.

Wie mache ich mit?

Schickt eine Mail mit Angabe Eures Studienortes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir schicken Euch den Zugang zum Cluster und weitere Teilnahmeinfos.

Muss ich regelmäßig etwas hochladen?

Nein, natürlich nicht! Inspiration kommt und geht, manchmal haben wir Einfluss darauf und manchmal nicht. Manchmal ist die Idee schon fertig umgesetzt und manchmal ist sie noch mitten im Prozess – alles ist willkommen!

Auch wenn Ihr bisher mit Eurem Talent noch nicht an die Öffentlichkeit gegangen seid, nutzt diese Zeit doch auch einfach mal um Euch auszuprobieren!

Also lasst uns einfach machen! United we create!

Das Projekt lebt von einer kreativen Gemeinschaft. Also helft uns, es zu verbreiten… Ihr kennt einen Videofreak, der Lust hat, sich auf diese Idee einzulassen? Ihr habt eine Freundin, die tolle Texte schreibt, aber diese nie an die Öffentlichkeit gelangen? Teilt unser Vorhaben! Und lasst uns gemeinsam die Corona-Zeit aus studentischer Sicht dokumentieren!

Kontakt für Rückfragen:
Maria Hauner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen kann jeder, der an einer von uns betreuten Universität/Hochschule immatrikuliert ist, sich per Email angemeldet und das Teilnehmerformular ausgefüllt hat.