Seit dem Sommersemester 2017 bewirtet das Studentenwerk Studierende der TH Deggendorf in der neuen „Mensateria im Glashaus“. Bei einem Jazzbrunch am 26. Juli präsentierte es die Einrichtung den Verantwortlichen.

„Unser Konzept hat sich bewährt. Die neue Mensateria im Glashaus hat ein erstes erfolgreiches Semester hinter sich. Sehr gerne stellen wir Ihnen die neue Einrichtung heute offiziell vor“, freute sich Doreen Steudte, stellvertretende Geschäftsführerin des Studentenwerks, bei der Einweihungsfeier. Staatssekretär Bernd Sibler, Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und THD-Präsident Professor Peter Sperber waren der Einladung des Studentenwerks in die Mensateria gefolgt, die seit Sommersemester 2017 in Betrieb ist. Mit ihr haben die THD und das Studentenwerk gemeinsam die ideale Lösung für das drängende Platzproblem in der bestehenden Mensa gefunden. Die THD mietete die Räumlichkeit im Glashaus am Innovations- und Technologiecampus ITC2 an, das Studentenwerk ist Betreiber der neuen Mensateria. Diese bietet 140 Sitzplätze in gastlicher Restaurant-Atmosphäre mit zusätzlicher Terassenbestuhlung in den Sommermonaten.

Doreen Steudte kann nach dem ersten Semester bereits ein positives Zwischenfazit ziehen: „Etwa 100 Mittagessen gibt unser Team der Hochschulgastronomie täglich aus. Dazu kommt die Bewirtung mit Kaffee und Zwischengerichten. Die Studierenden und Mitarbeiter nehmen die Mensateria also sehr gut an.“ Von ihrer besten Seite präsentierte sich die Mensateria den Gästen auch bei der Einweihungsfeier. Das Studentenwerk gestaltete diese als beschwingten Jazzbrunch, bei der sich die Gäste von den kulinarischen Künsten der Hochschulgastronomie überzeugen konnten. Für die titelgebende Musik zeichnete sich Chrissi Pfeifer verantwortlich. Die Leiterin der THD-Big Band begleitete das offizielle Programm erstklassig mit ihrem Jazz-Trio.

Nach der gelungenen offiziellen Eröffnung gehe die Arbeit sofort weiter, erklärt Markus Reitmair, Leiter der Hochschulgastronomie des Studentenwerks, denn „künftig möchten wir noch mehr Gäste für die Mensateria begeistern. In Vorbereitung darauf werten wir unsere Erfahrungen sehr sorgfältig aus, um im Wintersemester noch stärker auf die Kundenwünsche eingehen zu können.“

Hintergrundinformationen zur Mensateria im Glashaus
In der Mensateria werden von 11 bis 15 Uhr verschiedene warme Gerichte, Vorspeisen, Beilagen und Desserts angeboten. Das Angebot ist dabei identisch mit dem der bereits bestehenden Mensa. Von 9 bis 15 Uhr erhält man außerdem verschiedene Sandwiches, Snacks und Getränke.
Die Mensateria ist öffentlich zugänglich. Studierende und Mitarbeiter können wie gewohnt bargeldlos, mit ihrer Mensakarte, bezahlen. Externe Besucher können dies auch per Barzahlung erledigen. In den vorlesungsfreien Zeiten bleibt die Mensateria geschlossen.