Internationales Wohnkonzept

In wohl kaum einer Phase des Lebens ist es so einfach, in Kontakt mit Menschen eines anderen Sprach- und Kulturkreises zu kommen, wie während der Studienzeit. Sei es bei eigenen Studienaufenthalten im Ausland oder in der Begegnung mit internationalen Studierenden in Deutschland. Um diese Erfahrung zu ermöglichen, fördern die International Offices der Hochschulen und das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz den Kontakt zwischen deutschen und internationalen Studierenden. Insbesondere das zusammen mit den International Offices getragene Wohnkonzept in den Studentenwohnanlagen in Regensburg, Passau, Landshut und Deggendorf bewirkt ein vielfältiges zusammen sein: International Offices und das Studentenwerk bieten auf diese Studierendengruppe speziell zugeschnittene Wohnmöglichkeiten und ein abwechslungsreiche Freizeitprogramme Aktivitäten:

Tutorenprogramme des STWNO – Studierende engagieren sich für Studierende

Verkürzte Mieten für Programmstudierende

Auch internationalen Studierenden, die nur für kurze Zeit in einer der Wohnanlagen leben, kommt das Wohnkonzept von Studentenwerk und International Offices entgegen: Internationale Studierende bekommen durch die Vermittlung der International Offices einen Mietvertrag beim Studentenwerk. Dieser kann von den Mietern in Regensburg und Passau bei Aufenthalten von unter einem Semester, z.B. schon nach fünf Monaten, gekündigt werden. Auch Studierende, die z.B. an Sommerkursen der Universitäten teilnehmen oder einen Sprachkurs absolvieren, können sich ebenfalls für einen Wohnanlagenplatz bewerben.

Ankunft und Zimmerübergabe für internationale Studierende

Die Ankunft aus dem Ausland ist meist an feste Zeiten gebunden, die eine Zimmerübergabe schwierig machen. Je nachdem, wann z.B. Flüge vorhanden sind, können individuelle Anreisen außerhalb der Arbeitszeiten der Hausmeister liegen. Auch hier bieten die International Offices und das Studentenwerk eine Lösung! Die International Offices ermöglichen eine individuelle Zimmerübergabe in Kooperation mit dem Studentenwerk, das die Zimmerschlüssel hierfür gesammelt übergibt.

Internationales Wohnkonzept – miteinander wohnen, einander besser verstehen

„Auberge Espagnole“? Gibt es auch in Regensburg, Passau, Landshut und Deggendorf! In WGs werden die Zimmer bewusst gemischt an deutsche und internationale Studierende vergeben. Ausländische Studierende haben so die Möglichkeit, alltäglich in Kontakt mit der deutschen Sprache und Kultur zu kommen. Das gegenseitige Lernen und Verstehen steht dabei im Vordergrund, denn nur wer persönlich Erfahrung mit anderen Kulturen macht, kann diese besser verstehen. Aus zunächst Fremden werden so schnell Freunde. So macht das Wohnen umso mehr Spaß!

Kontakt zu den International Offices

Weitere Informationen für Bewerbungen von Erasmus-, Programm- und Austauschstudierende gibt es auf den Internetseiten der International Offices.