News

Advent, Advent ein Lichtlein brennt.

Wir zünden die erste Kerze an unserem kulturellen Adventskranz an und präsentieren euch „Lichter“ von Maximilian Schulz. Wir haben seinen Text zu dieser besonderen Adventszeit in unserem Medienstudio aufgenommen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, von November 2020 bis März 2021 erneut mit Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben.
Achtung: Die Überbrückungshilfe kann ab heute, 20. November 2020, ausschließlich online beantragt werden.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt.

Wir möchten gerne mit Euch zusammen einen kulturellen Adventskranz „basteln“.
Dafür wollen wir jeden Sonntag symbolisch ein, zwei, drei, vier kulturelle Adventslichter entzünden. Dieses „Licht“ kann ein Video-, Ton- oder Bildbeitrag von Euch sein. Ihr habt Lust, Euch kreative Gedanken rund um das Thema Weihnacht, Advent, Winter, ruhige Zeit, Besinnlichkeit usw. zu machen? Dann werdet aktiv und gestaltet Euren Beitrag.

Ab 1. Dezember 2020 soll es nur noch Mehrweggeschirr in unseren Mensen und Cafeterien mit Speisenangebot geben. Das Aufkommen von Einwegmüll aus 1.000 bis 1.500 Verpackungen für die Mensa-to-go hat damit ein Ende! Für die Teilnahme am Mehrweg-to-go-System ist eine Registrierung in der Relevo-App notwendig - bei Google Play oder im App Store. (Informationen in Englisch)

We make a change! Das Thema Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an. Dem Studentenwerk sind die Themen Umweltschutz und Klimawandel sehr wichtig - sei es durch die nachhaltige Bauweise unserer Wohnanlagen oder die Auswahl von regionalen und fair gehandelten Lebensmitteln und Artikel in unseren Mensen und Cafeterien. Vom 16. bis 20. November, d.h. während der 2. Nachhaltigkeitswoche des Netzwerk Nachhaltigkeit auf dem Campus Regensburg, erhöhen wir daher unser Angebot an veganen Gerichten in der Mensa.

In der Wohnanlage Dr.-Gessler-Straße leben rund 600 Studierende. Im Waschkeller stehen ihnen acht Maschinen zum Wäschewaschen zur Verfügung – zu Stoßzeiten sind diese häufig allesamt belegt, außerhalb dieser kann es vorkommen, dass sie überhaupt nicht genutzt werden. Dieses Problem haben Daniel Florea und Pascal Bily, beide Absolventen des Masterstudiengangs Informatik an der OTH Regensburg, erkannt und eine Lösung in Form einer App entwickelt.

Die Infektionszahlen steigen und zur Eindämmung des Virus' haben Bundesregierung und Länderchefs Maßnahmen getroffen, die das öffentliche Leben im November zu einem beachtlichen Teil einschränken. Gastronomische Einrichtungen dürfen Speisen und Getränke nur zur Mitnahme ausgeben, Kulturbetriebe müssen gar vollständig schließen. In beiden Bereichen werden häufig Studierende eingesetzt, die zur Finanzierung ihres Studiums in Restaurants, Bars, Cafés, Kinos etc. jobben.

Zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hatte das Studentenwerk alle gastronomischen Einrichtungen, sprich alle Mensen und Cafeterien, am Campus geschlossen. Grund dafür war die erhöhte Ansteckungsgefahr durch das SARS-CoV-2-Virus („Corona-Virus“). Inzwischen gibt es wieder eine gastronomische Versorgung in Mensa und Cafeteria am Campus.

Unterkategorien