war das ausgeschriebene Thema des 30. Plakatwettbewerbs des Deutschen Studentenwerks, an dem sich 327 Design-Studierende von 38 Hochschulen aus ganz Deutschland mit insgesamt 611 eingereichten Arbeiten beteiligten.

Verspielt, hintergründig und mit direkter Sprache sind die Antworten der Studierenden auf die Fragestellung der Ausschreibung.

Eine fünfköpfige Fachjury honorierte die besten sechs Arbeiten mit Preisgeldern von insgesamt 10.000 Euro. Gefördert wird der Wettbewerb durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kooperationspartner des Projekts ist das Museum für Kommunikation Berlin.

Ausstellungszeitraum:   4. bis 26. April 2018
Ausstellungsort:             Mensa der Universität Regensburg, Albertus-Magnus-Straße 4, Regensburg
Öffnungszeiten:              Montag bis Freitag,  7.00 bis 15.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.